BIBLIOGRAPHIE

Zum Herunterladen der Bibliographie, klicken Sie hier.

Publikationen von Prof. Dr. Marco Hofheinz (Monographien sind fett gedruckt)

2019

  • Gemeinsam mit Ines-Jacqueline Werkner (Hg.), Unbemannte Waffen und ihre ethische Legitimierung. Fragen zur Gewalt Bd. 5 (Band II/5 der Reihe „Gerechter Frieden“), Frankfurt a.M. 2019 (mit Beiträgen von Jürgen Altmann, Christian Alwardt, Robin Geiß, Marco Hofheinz, Bernhard Koch, Niklas Schörnig, Ines-Jacqueline Werkner), Wiesbaden 2019, 194 S.
  • Abusus non tollit usum? Ein kleines theologisch-ethisches Argumentarium zum Gebrauch von Kampfdrohnen, in: Marco Hofheinz / Ines-Jacqueline Werkner (Hg.), Unbemannte Waffen und ihre ethische Legitimierung. Fragen zur Gewalt Bd. 5 (Band II/5 der Reihe „Gerechter Frieden“), Wiesbaden 2019, 155-192.
  • Gemeinsam mit Kai-Ole Eberhardt unter Mitarbeit von Jan-Philip Tegtmeier (Hg.), Gegenwartsbezogene Christologie. Denkformen und Brennpunkte angesichts neuer Herausforderungen, Dogmatik in der Moderne, Tübingen 2019 (mit Beiträgen von Heinrich Assel, Guido Bausenhart, Kai-Ole Eberhardt, Margit Ernst-Habib, Gregor Etzelmüller, Martin Hailer, Marco Hofheinz, Helmut Hoping, Johannes von Lüpke, Ingrid Schoberth, Jan-Philip Tegtmeier, Johannes Woyke und Matthias Zeindler), (im Erscheinen).
  • Das gewisse Extra! Oder: Christologie als „Türöffner“? Das Extra-Calvinisticum und die „Lichterlehre“ Karl Barths als Zugänge zu einer Theologie der Religionen, in: Marco Hofheinz / Kai-Ole Eberhardt unter Mitarbeit von Jan-Philip Tegtmeier (Hg.), Gegenwartsbezogene Christologie. Denkformen und Brennpunkte angesichts neuer Herausforderungen, Dogmatik in der Moderne, Tübingen 2019, (im Erscheinen).
  • „Wer ist Christus für uns heute?“ (D. Bonhoeffer). Einleitung in die neuere christologische Debatte, in: Marco Hofheinz / Kai-Ole Eberhardt unter Mitarbeit von Jan-Philip Tegtmeier (Hg.), Christologie – offen für Neues? Denkformen und Brennpunkte der Christologie angesichts neuer Herausforderungen, Dogmatik in der Moderne, Tübingen 2019, (im Erscheinen).
  • „Werdet meine Nachahmer“. Zur Grundlegung einer Freiheits- als Nachfolgeethik bei Huldrych Zwingli, Karl Barth und Hans-Georg Geyer, in: Wolfgang Thönissen (Hg.), Freiheit woher? Freiheit wozu?, Paderborn 2019, (im Erscheinen).
  • Gottesdienstliche Praktiken des Friedensstiftens und die Spiritualität der Friedfertigkeit, in: Auf dem Weg zu einer Kirche der Gerechtigkeit und des Friedens. Ein friedenstheologisches Lesebuch, Leipzig 2019, 269-278.
  • „Fides creatrix animalitas“ oder: „Karl Barth glaubt… Gott und Tiere in einem Bund“. Tierethische Impulse für eine Ethik der Geschöpflichkeit, in: Zeitschrift für Dialektische Theologie (ZDTh) 35 (2/2019), 124-147.
  • (mit Jens Riechmann:) Zwischen Revolution und Kirchenkampf. Der Weg des Theologen Otto Piper in der Weimarer Republik, Teil 2, in: CuS 72 (1/2019), (im Erscheinen).
  • Mit der Bergpredigt Politik machen? Pazifistische Friedenstheologien im 20. Jahrhundert, epd-Dokumentation Nr. 37 vom 10. September 2019 („Auf dem Weg des gerechten Friedens – Kirche und Gesellschaft 100 Jahre nach dem Ende des 1. Weltkrieges. Beiträge zu einer Gedenktagung der Evangelischen Akademie Bad Boll, 23. bis 24. November 2018), 9-20.
  • Bezwingende Liebe. Navid Kermanis eirenopoietisches Narrativ der Begegnung von Islam und Christentum, in: Reinhold Bernhardt / Hansjörg Schmid (Hg.), Konflikttransformation als Weg zum Frieden. Christliche und islamische Perspektiven, Beiträge zu einer Theologie der Religionen Bd. 18, Zürich 2019, 65-86.
  • Urteilsbildung und Entscheidungsfindung im (Bekenntnis-) Konflikt. Karl Barths Beitrag zur Rationalisierung des innerkirchlichen Streits, in: Thomas K. Kuhn / Hans-Georg Ulrichs (Hg.), Bekenntnis im Konflikt. Streitgeschichten im reformierten Protestantismus. Emder Beiträge zum reformierten Protestantismus Bd. 17, Göttingen 2019, (im Erscheinen).
  • „Ich glaube an Gott, den Schöpfer Himmels und der Erde“. Die einfache Gottesrede in Matthias Claudius‘ „Abendlied“, in: „Credo!" – Das Apostolikum in reformierter Perspektive mit ökumenischen Akzenten, hg. von Magdalene L. Frettlöh / Frank Mathwig / Matthias Zeindler, Zürich 2019, (im Erscheinen).
  • Christologie erzählen? Dogmatische Explorationen zu einer narrativen Christologie im Gespräch mit Karl Barth und Friedrich Mildenberger, in: Stephan Ahrnke / Christoph Wiesinger (Hg.), Erzählen. Ingrid Schoberth zum 60. Geburtstag, Göttingen 2019, 143-171.
  • Das Selbst-Verständliche, oder: „Whose Autonomy? Which Rationality?“ Eine kurze Replik auf Stephan Goertz, in: Journal for Ethics in Antiquity and Christianity (JEAC) 1 /(2019), 74-77.
  • Artikel „The Christian Life“, in: George Hunsinger / Keith L. Johnson (Hg.), Wiley-Blackwell Companion to Karl Barth, Oxford 2019, (im Erscheinen).
  • Vom Praktisch-Werden der Christologie. Oder: Wie Barth und Bultmann Weihnachten feiern, in: Christiane Tietz, Georg Pfleiderer, Matthias Wüthrich (Hg.), Zentrifugale Christozentrik? Karl Barths Beitrag zur Verständigung der theologischen Disziplinen, geplanter Tagungsband.
  • Der „Alleszermaler“? Vom Verderben theologischer Konzepte nach Karl Barths „Tambacher Vortrag“, in: Zeitschrift für Dialektische Theologie (ZDTh) 36 (2020), (im Erscheinen).
  • „Wider die Ränke der Wiedertäufer“. Zwinglis Antwort auf die Schleitheimer Artikel, in: Peter Opitz (Hg.), Die Zürcher Reformation und ihre Rolle in den europäischen Reformationsbewegungen, Zürcher Beiträge zur Reformationsgeschichte, Zürich 2020, (im Erscheinen).
  • Der Friede ist der Ernstfall! Reinhold Niebuhr als heimlicher Gesprächspartner der theologischen Friedensethik Karl Barths, in: Gregor Etzelmüller, Christiane Tietz und Georg Plasger (Hg.), Gotteserschütterung – Gottesvergewisserung. Die Gegenwartsrelevanz der Gotteslehre Karl Barths. Internationales Barth-Symposium 9.-12. Mai 2019 in der Johannes a Lasco-Bibliothek Emden, geplanter Tagungsband.
  • Frieden wird gestiftet. Praxeologische Impulse des Gottesdienstes für die Friedensethik, in: Quatember. Vierteljahresheft für Erneuerung und Einheit der Kirche 83 (3/2019), 167-174.
  • Sex vor der Ehe – biblisch verboten? Ein „zeitgemäßer“ Antwortversuch, in: Matthias Guenther (Hg.), RU PRAKTISCH - Berufliche Schulen: „Liebe(n) lernen“. Bausteine für den Religionsunterricht an berufsbildenden Schulen, Göttingen 2019, 19-20.
  • (mit Pia Jüttner:) „Als wär’s ein Stück von mir“ oder: „Die Geschichte meiner Stoffe“. Externe Konstitution der Identität in den Autobiografien Carl Zuckmayers und Friedrich Dürrenmatts, in: Theologische Zeitschrift (ThZ) 76 (1/2020), (im Erscheinen).
  • Elmer G. Homrighausen und Wilhelm Pauck: Zwei „Wittgensteiner“ bringen Karl Barth nach Nordamerika. Regionalgeschichtliche Details zur frühen Rezeption der Dialektischen Theologie in der „neuen Welt“, in: Wittgenstein. Blätter des Wittgensteiner Heimatvereins e.V. 107 (Dezember 2019), (im Erscheinen).
  • Artikel Theologische Ethik, in: Mirjam Zimmermann / Konstantin Lindner (Hg.), Handbuch ethische Bildung, Tübingen 2020, (im Erscheinen).
  • Rezension zu Aktive Gewaltfreiheit. Theologie und Pastoral für den Frieden, hg. v. Margit Eckholt / Georg Steins, Würzburg 2018, in: Theologische Revue (ThRev) 115 (5/2019), 469-470.
  • Rezension zu Martin Honecker, Auf der Suche nach Orientierung im Labyrinth der Ethik, Stuttgart 2016, in: Theologische Literaturzeitung (ThLZ) 144 (2019), (im Erscheinen).
  • Rezension zu Michael Becker, Kriegsrecht im frühneuzeitlichen Protestantismus. Eine Untersuchung zum Beitrag lutherischer und reformierter Theologe, Juristen und anderer Gelehrter zur Kriegsrechtliteratur im 16. und 17. Jahrhundert, Tübingen 2017, in: Theologische Literaturzeitung (ThLZ) 144 (2019), (im Erscheinen).
  • Rezension zu Herbert Lindenlauf, Der unerwünschte Gott. Christliche Theologie als Kritik der Religion, Saarbrücken 2015, in: Zeitschrift für Dialektische Theologie (ZDTh) 35 (2/2019), 189-192.
  • (mit Wolfgang Lienemann:) Artikel „Frieden und Pazifismus“, in: Hans Joachim Gießmann / Bernhard Rinke (Hg.), Handbuch Frieden. Neuauflage, Wiesbaden 2019, 571-580.
  • Marco Hofheinz unter Mitarbeit von Kai-Ole Eberhardt (Hg.), Die Tradierung von Ethik im Gottesdienst. Symposiumsbeiträge zu Ehren von Hans G. Ulrich, Ethik im Theologischen Diskurs Bd. 26, Münster 2019, 303 Seiten.
  • Die Wiederentdeckung des Gottesdienstes als Ort von Ethik. Einleitende Bemerkungen zur Tradierung von Ethik im Gottesdienst nach Hans G. Ulrich, in: Marco Hofheinz unter Mitarbeit von Kai-Ole Eberhardt (Hg.), Die Tradierung von Ethik im Gottesdienst. Symposiumsbeiträge zu Ehren von Hans G. Ulrich, Ethik im Theologischen Diskurs Bd. 26, Münster 2019, 1-20.
  • Die Tradierung von Ethik im reformierten Gottesdienst. Ethisch-liturgische Konturen, in: Marco Hofheinz unter Mitarbeit von Kai-Ole Eberhardt (Hg.), Die Tradierung von Ethik im Gottesdienst. Symposiumsbeiträge zu Ehren von Hans G. Ulrich, Ethik im Theologischen Diskurs Bd. 26, Münster 2019, 81-107.

2018

  • „In Tuchfühlung und im Handgemenge mit dem Weltgeschehen“ – Kirche in einer „postchristlichen“ Welt. Karl Barths diasporatheologische Impulse zur Begegnung mit dem Säkularen, in: Zeitschrift für Dialektische Theologie (ZDTh) 34 (2/2018), 25-58.
  • Wahrnehmen – Urteilen – Prüfen. Explorative Annäherung an eine „selbstdarstellende“ theologische Identitäts- und Gemeindeethik, in: Marcus Held / Michael Roth (Hg.), Was ist Theologische Ethik? Grundbestimmungen und Grundvorstellungen, Berlin / New York 2018, 63-80.
  • How to Intervene? The Vision of Just Peace and our Responsibility to Protect, in: Gerard C. den Hertog / Ad de Bruijne (Hg.), The Present “Just Peace / Just War”-Debate: Two Discussions or One?, Beihefte zur Ökumenischen Rundschau 121, Leipzig 2018, 94-113.
  • (mit Jens Riechmann:) Zwischen Revolution und Kirchenkampf. Der Weg des Theologen Otto Piper in der Weimarer Republik, Teil 1, in: CuS 71 (4/2018),14-23.
  • Das Schwert – eine Gottesordnung? Die „passionierte“ reformatorische Kontroverse zwischen Zwingli, Calvin und den Täufern zur Gewaltfrage, in: Frank Mathwig / Magdalene L. Frettlöh (Hg.), Kirche als Passion. FS für Matthias Zeindler zum 60. Geburtstag, Zürich 2018, 337-357.
  • Wie politisch ist der Gottesdienst? Zur Relevanz liturgischer Praktiken, in: Inspiration. Zeitschrift für christliche Spiritualität und Lebensgestaltung 44 (1/2018), 30-37.
  • Im Lichte von Röm 13. Drei politisch-ethische Kapitel paulinischer Wirkungsgeschichte: Thetisches von Augustin über Luther zu Kant, in: Ines-Jacqueline Werkner / Torsten Meireis (Hg.), Rechtserhaltende Gewalt – eine ethische Verortung. Gerechter Frieden als Orientierungswissen II/2, Wiesbaden 2018, 21-58.
  • „Selig sind die Friedensstifter“. Der radikale Pazifismus der Täufer und Neutäufer in Geschichte und Gegenwart, in: Kirchliche Zeitgeschichte (KZG) 31 (1/2018), 245-271.
  • Gibt es einen gerechten Krieg? Theologische Erwägungen zu einer friedensethische Grundsatzfrage, in: Loccumer Pelikan 4/2018, 12-18.
  • Der Gottesdienst als Raum der Öffentlichkeit. Ethische Konturen einer etwas anderen Öffentlichen Theologie, in: Thomas Wabel, Jonathan Weider, Torben Stamer (Hg.), Zwischen Diskurs und Affekt. Vergemeinschaftung und Urteilsbildung in der Perspektive Öffentlicher Theologie, Öffentliche Theologie, Leipzig 2018, 193-213.
  • Lutheraner, Reformierte und die Ethik rechtserhaltender Gewalt. Ein Vergleich in Thesen, in: Sarah Jäger / Ines-Jacqueline Werkner (Hg.), Gewalt in der Bibel und in kirchlichen Traditionen, Fragen zur Gewalt 1, Wiesbaden 2018, 53-85.
  • (mit Heinrich Assel und Knud Henrik Boysen:) Artikel „Logos. Reformation Era to Modern Europe and America“, in: D.C. Allison et al. (Ed.), Encyclopedia of the Bible and it’s Reception (EBR), Berlin / Boston 2018, 1012-1022.
  • Rezension zu Elisabeth Gebhardt, Riskante Freiheit(en)? Das Individuum in Karl Barths Ethik. Eine Relektüre anhand Ulrich Becks Individualisierungstheorem (Christentum und Kultur Bd. 16), Zürich 2016, in: Theologische Literaturzeitung (ThLZ) 143 (3/2018), 261-262.
  • Rezension zu Herbert Lindenlauf, Königsherrschaft Christi und politische Entscheidung. Untersuchungen zum christozentrischen Ansatz der politischen Ethik, Saarbrücken 2016, in: Theologische Literaturzeitung (ThLZ) 143 (3/2018), 262-265.
  • Rezension zu Dagmar Fenner, Religionsethik. Ein Grundriss (Ethik – Grundlagen und Handlungsfelder Bd. 12), Stuttgart 2016, in: Theologische Literaturzeitung (ThLZ) 143 (5/2018), 535-537.
  • Rezension zu W. Travis McMaken, Our God Loves Justice: An Introduction to Helmut Gollwitzer, Minneapolis: Fortress Press 2017, in: Zeitschrift für Dialektische Theologie (ZDTh) 34 (2/2018), 168-172.
  • Rezension zu Amy Nelson Burnett / Emidio Campi (Hg.), Die schweizerische Reformation. Ein Handbuch, Zürich 2017, in: Theologische Literaturzeitung (ThLZ) 143 (10/2018), 1036-1037.

2017

  • Ethik – reformiert! Studien zur reformierten Reformation und ihrer Rezeption im 20. Jahrhundert, FRT 9, Neukirchen-Vluyn 2017, 423 S.
  • Klaus Hulek / Marco Hofheinz / Paul Hoyningen-Huene / Robert Pohlhausen, Wissensformen – Vier Versuche, Hefte der Leibniz-Stiftungsprofessur Bd. 4, hg. von Wenchao Li, Hannover 2017, 96 S.
  • Die Wahrnehmung der Welt als Schöpfung. Eine theologische Interpretation von Matthias Claudius „Abendlied“, in: Klaus Hulek / Marco Hofheinz / Paul Hoyningen-Huene / Robert Pohlhausen, Wissensformen – Vier Versuche, Hefte der Leibniz-Stiftungsprofessur Bd. 4, hg. von Wenchao Li, Hannover 2017, 27-60.
  • „Die Gläubigen hatten alles gemeinsam.“ Die Gütergemeinschaft der Urgemeinde nach Johannes Calvin. Zugleich ein Beitrag zur sog. Weber-These, in: Matthias Freudenberg / J. Marius J. Lange van Ravenswaay (Hg.), Diakonie im reformierten Protestantismus Vorträge der 10. Internationalen Emder Tagung zur Geschichte des reformierten Protestantismus, EBzrP 17, Neukirchen-Vluyn 2017, 45-57.
  • Bleibend Wichtiges und jetzt Dringliches – kursorische friedensethische Thesen zur aktuellen Lage in kartografischer Absicht. Ein kleiner Vermessungsversuch zum Feld der theologischen Friedensethik, in: „Sagen, was Sache ist“. Versuche explorativer Ethik, hg. von G. den Hertog, S. Heuser, M. Hofheinz, B. Wannenwetsch, Leipzig 2017, 249-272.
  • Gemeinsam mit Gerard den Hertog, Stefan Heuser und Bernd Wannenwetsch (Hg.), „Sagen, was Sache ist“. Versuche explorativer Ethik. Festgabe für Hans G. Ulrich zum 75. Geburtstag, Leipzig: EVA 2017, 346 S. (mit Beiträgen von Oswald Bayer, Brian Brock, Peter Dabrock, Walter Doerfler, Stanley Hauerwas, Gerard den Hertog, Stefan Heuser, Marco Hofheinz, Johannes von Lüpke, Mike Mawson, Oliver O’Donovan, Roland Pelikan, Hans Reinders, Gerhard Sauter, Ingrid Schoberth, Wolfgang Schoberth, Karin Ulrich-Eschemann und Bernd Wannenwetsch).
  • Den Frieden Gottes gelten lassen. Rechts-, gemeinde- und versöhnungsethische Impulse der Friedensethik Hans Joachim Iwands, in: Zeitschrift für Dialektische Theologie (ZDTh) 63 (2017), 122-155.
  • Good News to the Poor. The Message of the Kingdom and Jesus’ Announcement of his Ministry according to Luke. A Bible Work in: Lexington Theological Quarterly (LexTQ) 52 (2017), 41-54.
  • Art. Good, IV. Christianity, C. Modern Europe and America, in: D.C. Allison et al. (Ed.), Encyclopedia of the Bible and it’s Reception, Berlin / Boston 2017, 625-628.
  • Einleitung: Ethik reformiert! in: Marco Hofheinz, Ethik – reformiert! Studien zur reformierten Reformation und ihrer Rezeption im 20. Jahrhundert, FRT 9, Neukirchen-Vluyn 2017, 1-15.
  • „Nicht den Pflug vor die Ochsen spannen“. Tugendethische Ansätze bei Johannes Calvin. Ein Beitrag zur ethischen Grundlagendiskussion, in: Marco Hofheinz, Ethik – reformiert! Studien zur reformierten Reformation und ihrer Rezeption im 20. Jahrhundert, FRT 9, Neukirchen-Vluyn 2017, 64-113.
  • Freiheit zur Nachahmung. Problemorientierte Bemerkungen zur einem vernachlässigten Aspekt reformatorischer Ethik, in: Marco Hofheinz, Ethik – reformiert! Studien zur reformierten Reformation und ihrer Rezeption im 20. Jahrhundert, FRT 9, Neukirchen-Vluyn 2017, 114-160.
  • Ein „Vaterschaftstest”. Die Weber-These und der sog. „urchristliche Kommunismus bei Johannes Calvin, in: Marco Hofheinz, Ethik – reformiert! Studien zur reformierten Reformation und ihrer Rezeption im 20. Jahrhundert, FRT 9, Neukirchen-Vluyn 2017, 180-208.
  • Post Barth locutum. Reformierte Ethik und ihre Rezeption reformiert-reformatorischer Grundentscheidungen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, in: Marco Hofheinz, Ethik – reformiert! Studien zur reformierten Reformation und ihrer Rezeption im 20. Jahrhundert, FRT 9, Neukirchen-Vluyn 2017, 370-400.
  • Konfessionalität – Theologische Überlegungen zum konfessionell-kooperativen Religionsunterricht im Lichte der Leuenberger Konkordie, in: Theo-Web. Zeitschrift für Religionspädagogik 16 (1/2017), 131-161
  • A Good Reason to Celebrate? The Anniversary of the Reformation in 2017, in: Theology Today 73 (4/2017), 275-288.
  • Neue Unübersichtlichkeiten. Thesen zur Frage nach dem jetzt Dringlichen und bleibend Wichtigen in der aktuellen friedensethischen Debatte, in: epd-Dokumentation 8/2017, 49-59.
  • Cristo y Cristiano, oder: Von der Menschwerdung des Fußballgotts Ronaldo. Ein profanes Gleichnis, in: Monika E. Fuchs / Marco Hofheinz (Hg.), Theologie im Konzert der Wissenschaften. FS Harry Noormann zum 70. Geburtstag, Stuttgart 2017, 137-166.
  • (mit Monika E. Fuchs) Einleitung. Theologie im Konzert der Wissenschaft, in: Monika E. Fuchs / Marco Hofheinz (Hg.), Theologie im Konzert der Wissenschaften. Festschrift zum 70. Geburtstag von Harry Noormann, Stuttgart 2017, 9-17.
  • Gemeinsam mit Monika E. Fuchs (Hg.), Theologie im Konzert der Wissenschaften. FS für Harry Noormann, Stuttgart 2018, 281 S. (mit Beiträgen von Peter Antes, Annette Antoine, Alexander Dietz, Kai-Ole Eberhardt, Alfred O. Effenberg, Monika E. Fuchs, Carsten Jochum-Bortfeld, Ralf Hoburg, Marco Hofheinz, Friedrich Johannsen, Jürgen Manemann, Thorsten Paprotny, Steffi Robak, Michael Rothmann und Axel Siegemund).

2016

  • Theologische Vergewisserung für eine friedenspolitische Orientierung. Sechs Fragenkaskaden anhand eines Diskussionspapiers des Friedensausschusses der Evangelisch-reformierten Kirche, www.reformiert-info.de/16641-0-8-14.html
  • Religion – Motor oder Hemmschuh der Integration? Oder: Mehr Religionsfreiheit wagen! Rechtsethische Erwägungen angesichts aktueller integrationspolitischer und religionsrechtlicher Herausforderungen, in: Hessische Blätter für Volksbildung 4/2016, 345-352.
  • Erzähle, Israel! Biblisch-theologische Grundlegung ethischen Lernens anhand des Deuteronomiums, in: Entwurf. Konzepte, Ideen und Materialien für den Religionsunterricht 4/2016, 4-7.
  • “What a Friend we have in Jesus.” Friendship as a Theological Approach Towards the Teaching of the Threefold Office of Christ, in: Journal of Disability & Religion 20 (2016), 119-139.  
  • Leben und Sterben nach der sog. Sterbehilfe-Debatte und mit dem Paragrafen 217 StGB. Marco Hofheinz im reformiert-info-Gespräch über Grenzfälle, Sterben als Autonomieverlust und Palliativmedizin, www.reformiert-info.de/15331-0-8-14.html
  • Status Processus und/oder status confessionis? Oder: Kann die Struktur der globalen Ökonomie Anlass eines Bekenntnisses sein?, in: Maren Bienert, Marco Hofheinz und Carsten Jochum-Bortfeld unter Mitarbeit von Raphaela Meyer zu Hörste-Bührer und Frederike van Oorschot (Hg.), Neuere reformierte Bekenntnisse im Fokus. Studien zur ihrer Entstehung und Geltung, Reformiert! Bd. 3, Zürich: TVZ 2016, 159-185.
  • (Gemeinsam mit Maren Bienert und Carsten Jochum-Bortfeld:) Einleitung, in: Maren Bienert, Marco Hofheinz und Carsten Jochum-Bortfeld unter Mitarbeit von Raphaela Meyer zu Hörste-Bührer und Frederike van Oorschot (Hg.), Neuere reformierte Bekenntnisse im Fokus. Studien zur ihrer Entstehung und Geltung, Reformiert! Bd. 3, Zürich: TVZ 2016, 11-21.
  • Gemeinsam mit Michael Coors (Hg.), „Die Moral von der Geschicht‘ …“Ethik und Erzählung in Medizin und Pflege, Leipzig: EVA 2015 (mit Beiträgen von Matthias Aumüller, Michael Coors, Walter Bruchhausen, Stefan Heuser, Marco Hofheinz,Henriette Krug, Martina Kumlehn, Walter Lesch, Johannes von Lüpke, Frank Mathwig, Dietmar Mieth, Hartmut Remmers).
  • (mit Michael Coors): Einleitung, in: Michael Coors / Marco Hofheinz (Hg.), „Die Moral von der Geschicht‘ …“. Ethik und Erzählung in Medizin und Pflege, Leipzig  2016, 9-18.
  • Whose Gift? Which Love? Das story-Konzept als Typ narrativer theologischer Ethik in der transplantationsmedizinisch-ethischen Debatte zur Lebendspende von Organen, in: Michael Coors / Marco Hofheinz (Hg.), „Die Moral von der Geschicht‘ …“. Ethik und Erzählung in Medizin und Pflege, Leipzig 2016, 149-184.
  • „Willst du gesund werden?“ (Joh 5,6) Gesundheit und Krankheit aus theologischer Sicht, in: Wege zum Menschen (WzM) 68 (2016), 309-324.
  • Gemeinsam mit Frederike van Oorschot (Hg.), Christlich-theologischer Pazifismus im 20. Jahrhundert, Studien zur Friedensethik 56, Münster: Aschendorff / Baden-Baden: Nomos 2016,  290 S. (mit Beiträgen von Fernando Enns, Matthias Gillner, Michael Haspel, Marco Hofheinz, Wolfgang Lienemann, Johannes von Lüpke, Christian Münch, Thomas Nauerth, Andreas Pangritz, Angelika Sirch, Martin Tamcke, Renate Wind).
  • „Franziskus in Kniebundhosen“. Der christliche Pazifismus Eberhard Arnolds als Tatzeugnis gemeinsamen Lebens, in: Marco Hofheinz / Frederike van Oorschot (Hg.), Christlich-theologischer Pazifismus im 20. Jahrhundert, Studien zur Friedensethik 56, Münster / Baden-Baden 2016, 67-92.
  • Gemeinsam mit Frederike van Oorschot: „Krieg ist unter allen Umständen Sünde“. Der pazifistische Einspruch in Theologie und Biographie des lutherischen „Neurealisten“ Otto A. Piper, in: Marco Hofheinz / Frederike van Oorschot (Hg.), Christlich-theologischer Pazifismus im 20. Jahrhundert, Studien zur Friedensethik 56, Münster / Baden-Baden 2016, 139-166.
  • Einleitung. Christlich-theologischer Pazifismus im 20. Jahrhundert, in: Marco Hofheinz / Frederike van Oorschot (Hg.), Christlich-theologischer Pazifismus im 20. Jahrhundert, Studien zur Friedensethik 56, Münster / Baden-Baden 2016, 7-16.
  • Die Reflexion der Lehre vom gerechten Krieg in der reformierten Tradition: Johannes Calvin, in: Ines-Jacqueline Werkner / Klaus Ebeling (Hg.), Handbuch Friedensethik, Wiesbaden 2016, 271-284.
  • Radikaler Pazifismus, in: Ines-Jacqueline Werkner / Klaus Ebeling (Hg.), Handbuch Friedensethik, Wiesbaden 2016, 411-430.
  • Zwischen Volk und Bekenntnis. Zur Barmer Theologischen Erklärung, Ekklesiologie Karl Barths und Öffentlichen Theologie nach Wolfgang Huber, in: David Plüss, Matthias D. Wüthrich und Matthias Zeindler (Hg.), Ekklesiologie der Volkskirche. Theologische Zugänge in reformierter Perspektive,  Zürich 2016, 131-140.
  • Ethik der Erinnerung oder: „Von göttlicher und menschlicher Gerechtigkeit“. Der Einfluss der Sozialethik Huldrych Zwinglis auf Arthur Richs „Wirtschaftsethik“, in: Thomas K. Kuhn / Nicola Stricker (Hg.), Erinnert. Verdrängt. Verehrt. Was ist Reformierten heilig? Vorträge der 10. Internationalen Emder Tagung zur Geschichte des reformierten Protestantismus, EBzrP 16, Neukirchen-Vluyn 2016, 113-130.
  • „Mein Freund ist Dr. Bonhoeffer gewesen“ – oder: „daß an diesem Punkt bei uns etwas nicht stimmt“. Zur Wiederentdeckung des Widerstandsrechts im 20. Jahrhundert in der politischen Ethik Dietrich Bonhoeffers und Hans Joachim Iwands, in: Michael Basse / Gerard C. den Hertog (Hg.), Dietrich Bonhoeffer und Hans Joachim Iwand: Kritische Theologen im Dienst der Kirche, FSÖTh 157, Göttingen 2016, 103-128.
  • Rezension zu Eberhard Busch, Barth – ein Porträt in Dialogen. Von Luther bis zu Benedikt XVI., Zürich 2015, in: Theologische Literaturzeitung (ThLZ) 141 (2016), 81-83.
  • Gewalt und Gewalten im Kontext von Barmen V. Eine friedensethische Annäherung an das „Just Policing“, KZG 29 (2016), 149-170.
  • Rezension zu Heinrich Bedford-Strohm, Leben dürfen - Leben müssen. Argumente gegen die Sterbehilfe, München: Kösel 2015, in: Theologische Revue 112 (2016), 445-446.
  • Rezension zu Alexander Merkl, „Si vis pacem, para virtutes" - Ein tugendethischer Beitrag zu einem Ethos der Friedfertigkeit (Studien zur Friedensethik 54), Münster 2015, in: Theologische Literaturzeitung (ThLZ) 141 (2016), 1423-1425.
  • Snel binnenvallen? De visie van Just Peace en he conflict in Syrië (engl. Invade quickly? The Vision of Just Peace and the Conflict in Syria), in: Inzicht. Student Magazine of the Theological University of Apeldoorn 20 (29/2016), 8-11.

2015

  • Kein Sex vor der Ehe? Theologisch-ethische Überlegungen zu einer schriftgemäßen Sexualethik, in: Zeitschrift für Theologie und Gemeinde (ZThG) 20 (2015), 78-103.
  • Gemeinsam mit Georg Plasger, Annegreth Schilling (Hg.), Verbindlich werden. Reformierte Existenz in ökumenischer Begegnung. FS für Michael Weinrich, Neukirchen-Vluyn 2015 (mit Beiträgen von M. Beintker, A. Birmelé, P. Bukowski, E. Busch, Chr. Dahling-Sander, D. Dieckmann, J. Ebach, M.L. Frettlöh, H.-M. Gutmann, M. Hofheinz, G. Hunsinger, T. Jähnichen, M. Knapp, Chr. Lienemann-Perrin, Chr. Link, U. Möller, G. Plasger, A. Schilling, J. Schmidt, U. Swarat,  D. Visser, R. Wischnath, M. Zeindler), 364 S.
  • Mit der Tradition zum Aufbruch. Die konstitutive Bedeutung der Schrift für die reformierten Bekenntnisse, in: ders., Georg Plasger, Annegreth Schilling (Hg.), Verbindlich werden. Reformierte Existenz in ökumenischer Begegnung. FS für Michael Weinrich, Forschungen zur Reformierten Theologie 4, Neukirchen-Vluyn 2015, 147-169.
  • Einleitung: Verbindlich werden. Impulse Michael Weinrichs zur reformierten Existenz in ökumenischer Begegnung, in: ders., Georg Plasger, Annegreth Schilling (Hg.), Verbindlich werden. Reformierte Existenz in ökumenischer Begegnung. FS für Michael Weinrich, Forschungen zur Reformierten Theologie 4, Neukirchen-Vluyn 2015, 11-18.
  • Urteilen im Raum der Kirche. Theologische Einsichten des sog. „kirchlichen Kommunitarismus“, in: Ingrid Schoberth / Christoph Wiesinger (Hg.), Urteilen lernen III – Räume des Urteilens in der Reflexion, in der Schule und in religiöser Bildung, Göttingen 2015, 43-67.
  • Dem Geheimnis der Sohnschaft auf der Spur, oder: Wer ist Jesus? Annäherungen an eine Christologiedidaktik anhand biblischer Texte zum Sohn-Gottes-Prädikat im Markusevangelium, in: Theo-Web.Zeitschrift für Religionspädagogik 14 (1/2015), 39-68.
  • „Stille schweigen soll man nicht“ (Martin Luther). Eine Anregung zur politischen Predigt aus ethischer Perspektive, in: Helmut Schwier (Hg.), Ethische und politische Predigt. Beiträge zu einer homiletischen Herausforderung. Eine Veröffentlichung des Ateliers Sprache e.V., Braunschweig, Leipzig 2015, 87-113.
  • „Welch ein Freund ist unser Jesus“. Ein freundschaftstheologischer Zugang zur Lehre vom dreifachen Amt Christi, in: Theologische Zeitschrift (ThZ) 71 (2015), 156-181.
  • Gemeinsam mit Raphaela Meyer zu Hörste-Bührer und Frederike van Oorschot (Hg.), Reformiertes Bekenntnis heute. Bekenntnistexte der Gegenwart von Belhar bis Kappel, Neukirchen-Vluyn: Neukirchener Verlag 2015.
  • (mit Raphaela Meyer zu Hörste-Bührer, Frederike van Oorschot): Einleitung, in: dies. (Hg.), Reformiertes Bekennen heute. Bekenntnistexte der Gegenwart von Belhar bis Kappel, Neukirchen-Vluyn 2015, 1-16.
  • Einleitung zu: Die Erklärung des Moderamens des Reformierten Bundes in Deutschland: Das Bekenntnis zu Jesus Christus und die Friedensverantwortung der Kirche (1982), in: ders., Raphaela Meyer zu Hörste-Bührer, Frederike van Oorschot (Hg.), Reformiertes Bekennen heute. Bekenntnistexte der Gegenwart von Belhar bis Kappel, Neukirchen-Vluyn 2015, 99-102.
  • Gemeinsam mit Thorsten Paprotny (Hg.): Religionskritik interdisziplinär. Multiperspektivische Annäherung an eine bleibend wichtige Thematik, Leipzig 2015 (mit Beiträgen von Peter Antes, Klaus Bayer, Margit Eckholt, Ralf Haekel, Martin Hailer, Marco Hofheinz,  Julia Knop, Hans P. Lichtenberger, Thorsten Paprotny und Gustav-Adolf Schoener).
  • Wider die Nostrifikation Gottes. Religionskritik als bleibend wichtige theologische Aufgabe, in: Marco Hofheinz / Thorsten Paprotny (Hg.), Religionskritik interdisziplinär. Multiperspektivische Annäherung an eine bleibend wichtige Thematik, Leipzig 2015, 15-42.
  • (mit Thorsten Paprotny): Einleitung: Religionskritik interdisziplinär. Multiperspektivische Annäherung an eine bleibend wichtige Thematik, in: Marco Hofheinz / Thorsten Paprotny (Hg.), Religionskritik interdisziplinär. Multiperspektivische Annäherung an eine bleibend wichtige Thematik, Leipzig 2015, 7-14.
  • Terrorismusbekämpfung, Brudermord, Sündenbockmechanismus und Stellvertretungschristologie. Zur inspirierten Entdeckung versöhnungstheologischer Zusammenhänge – angeregt durch René Girard. Response zu Wolfgang Palaver, in: Wolfram Weiße u.a. (Hg.), Gewaltfreiheit und Gewalt in den Religionen, Münster 2015, 137-151.
  • „Unter Androhung und Ausübung von Gewalt für Recht und Frieden sorgen“. Die 5. These der Barmer Theologischen Erklärung und die Gewaltfrage, in: Zur Sache BW Ausgabe 28 2/2015, 30-35.

2014

  • „Er ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes“. Die christologische Pointe des Bilderverbots als Zentrum theologischer Religionskritik, in: Zeitschrift für Missions- und Religionswissenschaft (zmr) 98 (2014), 294-297.
  • Friedenstheologie treiben, als wäre nichts geschehen? Resonanzen reformierter Friedensethik nach dem Ersten Weltkrieg, in: Hans-Georg Ulrichs (Hg.), Der Erste Weltkrieg und die reformierte Welt, FRTH 3, Neukirchen-Vluyn 2014, 61-85.
  • „Er ist unser Friede“. Karl Barths christologische Grundlegung der Friedensethik im Gespräch mit John Howard Yoder, FSÖTh 144, Göttingen 2014, 706 S.
  • Gemeinsam mit Frank Mathwig und Matthias Zeindler (Hg.): Freundschaft. Zur Aktualität eines traditionsreichen Begriffs, Zürich 2013, 436 Seiten (mit Beiträgen von Chr. Aus der Au, C. Ehrwein Nihan, M. Hailer, M. Hofheinz, M. Hüttenhoff, E. Kos, G.W. Locher, F. Mathwig, B. Oberdorfer, H.S. Reinders, I. Schoberth, H.G. Ulrich, M. Zeindler).
  • Gottesfreund – Menschenfreund. Vom Richtungssinn theologischen Freundschaftsdenkens, in: M. Hofheinz / F. Mathwig / Matthias Zeindler (Hg.): Freundschaft. Zur Aktualität eines traditionsreichen Begriffs, Zürich 2014, 399-430.
  • Umstrittene Freundschaft. Eine kleine Apologie der theologischen Konzeptualisierung des Freundschaftsbegriffs, in: M. Hofheinz / F. Mathwig / Matthias Zeindler (Hg.): Freundschaft. Zur Aktualität eines traditionsreichen Begriffs, Zürich 2014, 23-52.
  • Kirche als „Society of Friends”. Überraschende freundschaftsekklesiologische Koinzidenzen bei Jürgen Moltmann und Stanley Hauerwas, in: M. Hofheinz / F. Mathwig / Matthias Zeindler (Hg.): Freundschaft. Zur Aktualität eines traditionsreichen Begriffs, Zürich 2014, 153-205.
  • (mit Frank Mathwig und Matthias Zeindler): „Ohne Freunde möchte niemand leben“. Eine Einführung in den freundschaftstheologischen Diskurs, in: M. Hofheinz / F. Mathwig / Matthias Zeindler (Hg.): Freundschaft. Zur Aktualität eines traditionsreichen Begriffs, Zürich 2014, 9-19.
  • Rezension zu Brian Brock, Singing the Ethos of God. On the Place of Christian Ethics in Scripture, Grand Rapids / Cambridge: Eerdmans 2007, in: Theologische Zeitschrift (ThZ) 70 (2014), 73-75.
  • Rezension zu Ronald T. Michener, Postliberal Theology. A Guide for the Perplexed, London / New York 2013, in: Journal of Reformed Theology (JRT) 8 (3/2014), 325-330
  • Rezension zu Fabian Kliesch, Das Ethos der Bundesärztekammer. Eine Untersuchung ihrer Verlautbarungen zu Themen des Lebensanfangs und Lebensendes, Göttingen 2013, in: Theologische Literaturzeitung (ThLZ) 139 (2014), 1056-1058.
  • Rezension zu Nigel Biggar, In Defence of War, Oxford 2013, in: Theologische Revue (ThRev) 110 (2014), 235-236.
  • Calvin: Friedensethiker und Vorkämpfer der Friedensbewegung? Teil 1, in: Reformiertes Kirchenblatt 92 (März 2014), 4-5.
  • Calvin: Friedensethiker und Vorkämpfer der Friedensbewegung? Teil 2, in: Reformiertes Kirchenblatt 92 (März 2014), 4-5.
  • Gemeinsam mit Raphaela Meyer zu Hörste-Bührer (Hg.), Theologische Religionskritik. Provokationen für  Kirche und Gesellschaft , Forschungen zur Reformierten Theologie Bd. 1, Neukirchen-Vluyn 2014, 236 S. (Mit Beiträgen von M. Ernst-Habib, A. Grund, M. Hailer, M. Hofheinz, F. Johannsen, R. Meyer zu Hörste-Bührer, G. Plasger, W. Schoberth, M. Weinrich, R.K. Wüstenberg, M. Zeindler).
  • Für Kirche und Gesellschaft… Religionskritik als unverzichtbare Aufgabe der Theologie, in: M. Hofheinz / R. Meyer zu Hörste-Bührer (Hg.), Theologische Religionskritik. Provokationen für Kirche und Gesellschaft , Forschungen zur Reformierten Theologie Bd. 1, Neukirchen-Vluyn 2014, 1-15.
  • Radikale Weihnacht oder: Weihnachten als „Götterdämmerung“. Eine Weihnachtspredigt zu Joh 1,14a als Beispiel theologischer Religionskritik, in: M. Hofheinz / R. Meyer zu Hörste-Bührer (Hg.), Theologische Religionskritik. Provokationen für Theologie und Kirche, Forschungen zur Reformierten Theologie Bd. 1, Neukirchen-Vluyn 2014, 206-232.
  • Gemeinsam mit Harry Noormann (Hg.): Was ist Bildung im Horizont von Religion? Festschrift für Friedrich Johannsen zum 70. Geburtstag, Religion im kulturellen Kontext Bd. 3, Stuttgart 2014, 219 S. (Mit Beiträgen von U. Becker, A. Dierks, B. Dressler, K. Grünwaldt, M. Günther, M. Hofheinz, S. Leonhard, R. Mokrosch, H. Noormann, T. Paprotny, Chr. Rösener, F. van Oorschot, J. Wening).
  • Bildung als ethisches Lernen anhand von kritisch-gebrochenen Vorbildern. Impulse Dietrich Bonhoeffers, in: M. Hofheinz / H. Noormann (Hg.), Was ist Bildung im Horizont von Religion? Festschrift für Friedrich Johannsen zum 70. Geburtstag, Religion im kulturellen Kontext Bd. 3, Stuttgart 2014, 80-105.

2013

  • Wie kommt die Ethik in die politische Predigt? Theologisch-ethische Erwägungen zu einer homiletischen Grundfrage, in: Katrin Kusmierz / David Plüss (Hg.), Politischer Gottesdienst?!, Praktische Theologie im reformierten Kontext Bd. 8, hg. v. Albrecht Grözinger u.a., Zürich 2013, 135-152.
  • Gemeinsam mit Matthias Zeindler (Hg.): Reformierte Theologie weltweit. Zwölf Profile aus dem 20. Jahrhundert, Zürich 2013 (mit Beiträgen von: M. Chung, J.G. Flett, M. Ernst-Habib, A.I.C. Heron, S. Heuser, M. Hofheinz, A. van der Kooi, W. Lienemann, L. Sedlmayr, H.-G. Ulrichs, M. Weinrich, R.K. Wüstenberg, M. Zeindler).
  • Reformierte Theologie als reformierende Theologie. Der Beitrag Jürgen Moltmanns zum christlich-jüdischen und interreligiösen Dialog, in: M. Hofheinz / M. Zeindler (Hg.), Reformierte Theologie weltweit. Zwölf Profile aus dem 20. Jahrhundert, Zürich 2013, 293-324.
  • Gemeinsam mit Matthias Zeindler: Was heisst eigentlich „reformiert“? Einleitende Bemerkungen zur Frage nach der reformierten Identität, in: M. Hofheinz / M. Zeindler (Hg.), Reformierte Theologie weltweit. Zwölf Profile aus dem 20. Jahrhundert, Zürich 2013, 9-20.
  • De oecumenische betekenis van de Heidelbergse Catechismus (Die ökumenische Bedeutung des Heidelberger Katechismus / The Ecumenical Meaning of the Heidelberg Catechism), in: A. Huijgen, John V. Fesko, A. Siller (Hg.), Handboek Heidelbergse Catechismus (Handbook Heidelberg Catechism / Handbuch Heidelberger Katechismus), Uitgeverij Kok – Utrecht 2013, 371-382.
  • Art. Kirche / Volk Gottes, in: M. Zimmermann / R. Zimmermann (Hg.), Handbuch der Bibeldidaktik, UTB 3996, Tübingen 2013, 243-247.
  • Art. Sünde, in: M. Zimmermann / R. Zimmermann (Hg.), Handbuch der Bibeldidaktik, UTB 3996, Tübingen 2013, 218-222.
  • Wie neue Menschen leben. Ansätze zu einer Ethik der Identität im Heidelberger Katechismus, in: M. Hirzel / F. Mathwig / M. Zeindler (Hg.), Der Heidelberger Katechismus als reformierter Schlüsseltext, Reformiert! Bd. 1, Zürich 2013, 145-172.
  • Geistchristologie im Heidelberger? Bemerkungen zu einer umstrittenen These, in: M. Freudenberg / J.M.J. Lange van Ravenswaay (Hg.), Geschichte und Wirkung des Heidelberger Katechismus. Vorträge der neunten Emder Tagung zur Geschichte des reformierten Protestantismus, Emder Beiträge zum reformierten Protestantismus 15, Neukirchen-Vluyn 2013, 49-60.
  • Das gewisse Etwas. Zur Frage nach dem Proprium christlicher-theologischer Ethik, in: G. Büttner / H. Mendl / O. Reis / H. Roose (Hg.), Jahrbuch für konstruktivistische Religionsdidaktik, Bd. 4: Ethisches Lernen, Hannover 2013, 33-46.
  • Bildung als geschöpfliche Menschwerdung. Hans G. Ulrichs Beitrag zu einer Ethik der Bildung, Theo-Web 12 (2013), 219-227.

2012

  • Johannes Calvins theologische Friedensethik, Theologie und Frieden 41, Stuttgart 2012, 258 S.
  •  „Ach, bild mich ganz nach Dir“. Zur bildungstheoretischen und urteilspraktischen Relevanz der Gottebenbildlichkeit Jesu Christi für eine narrative Ethik, in: I. Schoberth (Hg.), Urteilen lernen – Grundlegung und Kontexte ethischer Urteilsbildung, Göttingen 2012, 214-230.
  •  Wiedergeburt? Erwägungen zur dogmatischen Revision eines diskreditierten Begriffs, in: Zeitschrift für Theologie und Kirche (ZThK) 109 (2012), 46-67.
  •  Der geistgesalbte Christus. Trinitätstheologische Erwägungen zur umstrittenen Geistchristologie, in: Evangelische Theologie 72 (5/2012), 337-356.
  • Rezension zu Jean-Daniel Strub, Der gerechte Friede. Spannungsfelder eines friedensethischen Leitbegriffs, Forum Systematik 36, Stuttgart 2010, in: Reformierte Presse Nr. 26/29.6.2012, 9.
  •  Rezension zu Martin Bauschke, Die Goldene Regel. Staunen – Verstehen – Handeln, Berlin: EB Verlag 2010, in: Theologische Revue (ThRev) 108 (2/2012), 162-164.

2011

  • Gemeinsam mit Wolfgang Lienemann und Martin Sallmann (Hg.): Calvins Erbe. Die Wirkungsgeschichte Johannes Calvins, Reformed Historical Theology Vol. 9, ed. by Herman J. Selderhuis, Göttingen 2011, 395 S. (mit Beiträgen von M. Beintker, E. Busch, E.-M. Faber, M. Freudenberg, K. van Greyerz, M. Hofheinz, D. van Keulen, W. Lienemann, G. Plasger, M. Sallmann, Chr. Strohm, M. Weinrich, I. Werner, M. Zeindler).
  •  Gemeinsam mit Frank Mathwig und Matthias Zeindler (Hg.): Wie kommt die Bibel in die Ethik? Studien zu einer Grundfrage theologischer Ethik, Zürich 2011, 382 S. (mit Beiträgen von M. Heimbach-Steins, M. Hofheinz, T. Jähnichen, H. Kuhlmann, F. Mathwig, T. Meireis, O. O’Donovan, G. Plasger, K. Rödiger, W. Schoberth, H.G. Ulrich, R.K. Wüstenberg, M. Zeindler).
  • De munere prophetico – Variationen reformierter Auslegung des prophetischen Amtes. Zur theologiegeschichtlichen Entwicklung eines dogmatischen Topos vor der „Lessingzeit“ (von Zwingli bis Lampe), in: M. Hofheinz / W. Lienemann / M. Sallmann (Hg.), Calvins Erbe. Die Wirkungsgeschichte Johannes Calvins, Reformed Historical Theology Vol. 9, ed. by H.J. Selderhuis, Göttingen 2011, 117-171.
  •  Gemeinsam mit Wolfgang Lienemann und Martin Sallmann: Was heisst: Das Erbe Calvins erwerben? in: M. Hofheinz / W. Lienemann / M. Sallmann (Hg.), Calvins Erbe. Die Wirkungsgeschichte Johannes Calvins, Reformed Historical Theology Vol. 9, ed. by H.J. Selderhuis, Göttingen 2011, 9-16.
  •  Gerechter Krieg? Gerechter Frieden! Eine kleine Apologie eines friedensethischen Paradigmas, in: H. Theißen / M. Langanke (Hg.), Tragfähige Rede von Gott, Festgabe für Heinrich Assel zum 50. Geburtstag, Hamburg 2011, 151-174.
  •  Christologie im Rahmen der Trinitätslehre, in: Projektleitung des Evangelischen Theologiekurses für Erwachsene / WTB Deutschschweizer Projekte Erwachsenenbildung (Hg.), Themeneinheit „Gott der Versöhner. Christologie“ (Hauptbereich: Themen der Theologie), Zürich 2011, 177-196.
  •  Das Problem der Theokratie im reformierten Protestantismus. Calvin, Kuyper, Barth und der säkulare, weltanschauliche neutrale Rechtsstaat, in: M. Freudenberg / G. Plasger (Hg.), Kirche, Theologie und Politik im reformierten Protestantismus. Vorträge zur achten Emder Tagung der   Gesellschaft für reformierten Protestantismus, Emder Beiträge zum reformierten Protestantismus 14, Neukirchen-Vluyn 2011, 51-77.
  • Vorträge zur achten Emder Tagung der   Gesellschaft für reformierten Protestantismus, Emder Beiträge zum reformierten Protestantismus 14, Neukirchen-Vluyn 2011, 51-77.
  •  Die Aktualität der Friedensethik Karl Barths, in: M. Freudenberg / G. Plasger (Hg.), Kirche, Theologie und Politik im reformierten Protestantismus. Vorträge zur achten Emder Tagung der Gesellschaft für reformierten Protestantismus, Emder Beiträge zum reformierten Protestantismus 14, Neukirchen-Vluyn 2011, 157-165.
  •  „Dreinreden“ – Explorationen zur ethischen Valenz prophetischer Rede, in: M. Hofheinz / F. Mathwig / M. Zeindler (Hg.), Wie kommt die Bibel in die Ethik? Studien zu einer Grundfrage theologischer Ethik, Zürich 2011, 127-184.
  • Einleitung: Wie kommt die Bibel in die Ethik? – Wie kommt die Ethik in die Bibel?, in: M. Hofheinz / F. Mathwig / M. Zeindler (Hg.), Wie kommt die Bibel in die Ethik? Studien zu einer Grundfrage theologischer Ethik, Zürich 2011, 9-22.
  •  „Die Botschaft hör’ ich wohl …“. Die Friedenskonvokation in Kingston (Jamaika) auf dem Weg zu einer ökumenischen Friedensethik, in: Kirchliche Zeitgeschichte (KZG) 24 (2011), 531-559.
  • Rezension zu Christian Kind, Suzanne Braga, Annina Studer (Hg.), Auswählen oder annehmen? Pränatal- und Präimplantationsdiagnostik – Testverfahren an werdendem Leben. Zürich: Cronos 2010, in: Bioethica Forum 4 (4/2011), 160-161.

2010

  • Krieg im Namen Gottes? Die Rezeption der Lehre vom gerechten Krieg bei Johannes Calvin, in: G. Plasger (Hg.), Calvins Theologie – für heute und morgen. Beiträge des Siegener Calvin-Kongresses 2009, Siegener Beiträge zur Reformierten Theologie und Pietismusforschung Bd. 1, Neukirchen-Vluyn 2010, 229-249.
  • Friedenserklärung ohne Versöhnungstheologie? Eine solidarische Kritik an den Entwürfen zur Internationalen Ökumenischen Erklärung zum gerechten Frieden, in: www.dimoe.de/fileadmin/mediapool/einrichtungen/E_dimoe/Marco_Hofheinz_Liebfrauenberg_Vortrag_Friedenserklaeung_ohne_Versoehnungstheologie.pdf (Homepage des Dienstes für Mission, Ökumene und Entwicklung (DiMOE) der Ev. Landeskirche in Württemberg).
  • Art. John Howard Yoder, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL) Bd. 31 (2010), 1509-1534.
  • Rezension zu Andreas Obermann, Religion unterrichten zwischen Kirchturm und Minarett. Perspektiven für einen dialogisch-konfessorischen Unterricht der abrahamischen Religionsgemeinschaften an berufsbildenden Schulen, Christentum und Islam im Dialog / Christian – Muslim Relations 8, LIT-Verlag: Münster 2006, in: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie (ZPT) 62 (2010), 92-94.
  • Rezension zu Matthias Zeindler, Erwählung. Gottes Weg in der Welt, Zürich: TVZ 2009, in: Theologische Zeitschrift (ThZ) 66 (2010), 274-276.
  • Rezension zu Ralf K. Wüstenberg, Christologie. Wie man heute theologisch von Jesus sprechen kann, Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus 2009, in: Theologische Zeitschrift (ThZ) 66 (2010), 276-278.

2009

  • „Er ist unser Friede“. Die christologische Grundlegung der Friedensethik Karl Barths, Habilitationsschrift. Theologische Fakultät der Universität Bern, Bern 2009, 492 S.
  • Gemeinsam mit Frank Mathwig und Matthias Zeindler (Hg.): Ethik und Erzählung. Theologische und philosophische Beiträge zur narrativen Ethik, Zürich 2009, 387 S. (mit Beiträgen von C. Ehrwein Nihan, A. Fetzer, H. Haker, M. Hofheinz, H. Lichtenberger, F. Mathwig, W. Sandler, W. Schoberth, H. Schulz, W. Schwartz, H.G. Ulrich, B. Wannenwetsch, W. Werpehowski, M. Zeindler).
  • Narrative Ethik als „Typfrage“. Bemerkungen zu einem konturierungsbedürftigen Programmbegriff, in: M. Hofheinz / F. Mathwig / M. Zeindler (Hg.), Ethik und Erzählung. Theologische und philosophische Beiträge zur narrativen Ethik, Zürich 2008, 11-67.
  • Metaphysische Spekulation? Dogmatische Erwägungen zur Lehre von der Schöpfungsmittlerschaft Christi angesichts neuzeitlicher Einwände, in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie (FZPhTh) 56 (2009), 423-440.
  • Gemeinsam mit Dörte Katarina Hofheinz: Die Wahrnehmung der Wirklichkeit als Krise. Ein biographiehistorischer Rekonstruktionsversuch zur Bibeldidaktik Ingo Baldermanns, in: M. Bachmann / J. Woyke (Hg.), Erstaunlich lebendig und bestürzend verständlich? Studien und Impulse zur Bibeldidaktik. Ingo Baldermann zu Ehren, Neukirchen-Vluyn 2009, 129-146.
  • Analogie und Differenz. Calvins Auseinandersetzung mit dem Täufertum zur Frage des Waffengebrauchs, in: M. Freudenberg / J.M.J. Lange van Ravenswaay (Hg.), Calvin und seine Wirkungen. Vorträge der siebten Emder Tagung zur Geschichte des reformierten Protestantismus, Emder Beiträge zum reformierten Protestantismus 13, Neukirchen-Vluyn 2009, 129-145.
  • Rezension zu Georg Plasger, Johannes Calvins Theologie – Eine Einführung, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2008, in: Theologische Zeitschrift (ThZ) 65 (2009), 86-87.

2008

  • Gezeugt, nicht gemacht. In-vitro-Fertilisation in theologischer Perspektive, Ethik im Theologischen Diskurs / Ethics in Theological Discourse (EThD) Bd. 15, hg. v. M. Heimbach-Steins, H.G. Ulrich und B. Wannenwetsch, Münster 2008, 672 S.
  • Gemeinsam mit Dörte Katarina Hofheinz: Das Erzählzelt. Zur praktischen Umsetzung eines Konzepts biblischer Didaktik in der Grundschule, in: Theo-Web. Zeitschrift für Religionspädagogik 7 (2008), 205-236.
  • Die „Lehre“ vom gerechten Krieg nach den Reformierten Bekenntnisschriften des 16. Jahrhunderts, in: Th.K. Kuhn / H.-G. Ulrichs (Hg.), Reformierter Protestantismus vor den Herausforderungen der Neuzeit. Vorträge der sechsten Emder Tagung zur Geschichte des reformierten Protestantismus, Emder Beiträge zum reformierten Protestantismus Bd. 11, Wuppertal 2008, 135-147.
  • Gemeinsam mit Dörte Katarina Hofheinz: Im Schutz (s)eines Zeltes. Das Erzählzelt als Raum des Lernens, in: Grundschule Religion Heft 25/2008, 22-24.
  • Die Reformierten und der „gerechte“ Krieg. Ein flüchtiger Blick auf die reformierte bellum-iustum-Tradition, in: Konstruktiv. Beilage zur Reformierten Presse Nr. 41/2008, 12-13.
  • Bedenken. Überlegungen zur ethischen Problematik der In-vitro-Fertilisation, in: Evangelium und Wissenschaft: Beiträge zum interdisziplinären Gespräch 29 (2008), 68-90.
  • Art. James William McClendon, Jr., in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL) Bd. XXIX (2008), S. 1094-1103.
  • Rezension zu Daniel Ficker Stähelin, Karl Barth und Markus Feldmann im Berner Kirchenstreit 1949-1951, Zürich: TVZ Verlag 2006, in: Theologische Zeitschrift 64 (2008), S. 73-74.
  • Rezension zu Eberhard Busch, Reformiert. Profil einer Konfession, Zürich: TVZ 2007, in: Theologische Zeitschrift (ThZ) 64 (2008), S. 74-76.

2007

  • Apokalyptik im biomedizinethischen Diskurs. Eine theologische Analyse der aktuellen Debatte, Medizinethische Materialien Heft 173, hg. im Auftrag des Zentrums für Medizinische Ethik Bochum v. H.-M. Sass, J. Vollmann und M. Zenz, Bochum 2007, 44 S.
  • Der neue Mensch. Zur Renaissance der Apokalyptik in der aktuellen biomedizinethischen Debatte, in: B.U. Schipper / G. Plasger (Hg.), Apokalyptik und kein Ende?, BThS 29, Göttingen 2007, 169-189.
  • Ethik erzählen? Zur Aufgabe und zum Wesen narrativer Ethik, in: Konstruktiv. Beilage zur Reformierten Presse Nr. 40/2007, 3-4.

2005

  • Friedenstiften als kirchliche Praktik. Impulse aus reformierter Tradition für eine theologische Friedensethik in ökumenischer Verantwortung, in: Zeitschrift für Evangelische Ethik (ZEE) 49 (1/2005), 40-57.
  • Friedenstiften. Biblisch-theologische Perspektiven einer kirchlichen Friedensethik, in: Pastoraltheologie (PTh) 94 (9/2005), 378-395.

2004

  • „All Glory Be to God on High”: A Trinitarian Hymn as an Irregular Dogmatics in a Nutshell, in: Lexington Theological Quarterly (LexTQ) 39 (2/2004), 67-91.

2003

  •  Die Herausforderung der Historischen Friedenskirchen. Helmut Gollwitzer und das „schwärmerische“ Friedenszeugnis: Sic et non, in: Evangelische Theologie (EvTh) 63 (2003), 127-147.

2002

  • Gemeinsam mit Georg Plasger (Hg.): Ernstfall Frieden. Biblisch-theologische Perspektiven, Wuppertal 2002, 224 S. (mit Beiträgen von M. Bachmann, I. Baldermann, M.L. Frettlöh, M. Hofheinz, H. Hollenstein, B. Kollmann, A. Lange, Th. Naumann, G. Plasger, U. Spuler-Stegemann, H.G. Stobbe).
  •  Gemeinsam mit Georg Plasger: „Ernstfall Frieden“. Einleitende Bemerkungen zur aktuellen friedensethischen Diskussion, in: M. Hofheinz / G. Plasger (Hg.), Ernstfall Frieden. Biblisch-theologische Perspektiven, Wuppertal 2002, 9-28.
  • Platzanweisung. Reinhold Niebuhrs Umgang mit dem Friedenszeugnis der Historischen Friedenskirchen, in: M. Hofheinz / G. Plasger (Hg.), Ernstfall Frieden. Biblisch-theologische Perspektiven, Wuppertal 2002, 117-141.
  • Die Köstlichkeit des Friedens. Gemeindefriedenswoche „Gewalt überwinden“ in der Ev.-Ref. Kirchengemeinde Eiserfeld, in: Shalom 2/2002, hg. v. Evangelischen Kirche von Westfalen, 56-60.

2001

  • Der Gott des Grundgesetzes. Zur Problematik der Rede von Gott in deutschen Verfassungstexten, Waltrop 2001, 132 S.

1998

  • The Passionate God. Jürgen Moltmann’s Trinitarian Theology as Contribution to the Jewish-Christian Dialogue in Germany, Norderstedt 1998, 32 S.

Predigten (online veröffentlicht)

  •  „Dein Wille geschehe″ (Mt 6,10b). Predigt zu einer Bitte des „Unservaters″, in: Göttinger Predigten im Internet (http://www.online-predigten.de)