Vita

zur Biographie und zum Werdegang:

  • Geburtsjahr 1930 in Halle /Saale, seit 1955 verheiratet mit Inge Becker geb. Raethjen, drei Töchter, Akademischer Titel     Dr. theol., derzeitige Tätigkeit Univ.-Professor em.
  • Nach dem Studium von Ev. Theologie und klass. Archäologie in Halle/Saale und Erlangen 1959 Promotion ( NT ), 1961 2.Theol.Examen, Titel  Pfarrer, 1961 apl. Dozent, 1964 Professor f. Theologie und Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Hannover, später Pädagogische Hochschule Niedersachsen Abt. Hannover, später Universität Hannover.
  • 1977-1985 in dienstl. Interesse beurlaubt und Direktor der Erziehungsabteilung beim Ökumenischen Rat der Kirchen in Genf, 1985 wieder Prof. für  Ev. Theologie u. Religionspädagogik an der Universität Hannover, seit 1995 emeritiert.

sonstige Tätigkeiten: 

  • 1971-1976 Mitglied der hannoverschen Landessynode und Vorsitzender des Bildungsausschuss
  • 1991- 1997 Mitglied der EKD-Synode und Vorsitzender des Ausschusses für Erziehung, Bildung und Jugend
  • 1973 - 1999 Mitglied des Vorstands des Comenius-Instituts, Evangelische Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaft e.V., von 1993-99  dort 1. Vorsitzender
  • 1987 – 2000 Mitglied des Ausschusses für Entwicklungsbezogene Bildungsarbeit und Publizistik
  • 1990 - 2001 Präsident des Instituts für Entwicklung und Erwachsenenbildung ( IDEA ) in Genf
  • seit 2007 Präsident des Europäischen Projekts für Interreligiöses Lernen/European Project for Interreligious Learning (EPIL) in Zürich     

 wissenschaftliche Hauptarbeitsgebiete:

  • Neues Testament, Biblische Didaktik, Religionspädagogik: hier vor allem ökumenisches und interreligiöses Lernen, Ökumenische Theologie

ausgewählte Buchveröffentlichungen:

  • Jesus und die Ehebrecherin. Untersuchungen zur Text- und   Überlieferungsgeschichte von Joh.7,53-8,11 Berlin 1961
  • Wundergeschichten (zus. mit S. Wibbing), Gütersloh 5.Aufl.1972
  • Projekt Ökumene: Auf dem Wege zur Einen Welt ( zus. mit G. Büttner,  H. Gutschera und J. Thierfelder), Düsseldorf u. Stuttgart 1997
  • Neutestamentliches Arbeitsbuch für Religionspädagogen ( zus. mit F. Johannen und H. Noormann ), 3.Aufl. Stuttgart 2005
  • Versöhnung lernen. Religion 9/10. Stuttgart-München-Düsseldorf-Leipzig 1997 ( zus. mit F. Büchner,  B. Dressler, D. Jessen und U. Kämmerer)
  • Ökumenisches Arbeitsbuch für Religionspädagogik, Stuttgart 3.Aufl. 2007 ( zus. mit H.Noormann und B.Trocholepczy)
  • Hoffnung für die Kinder dieser Erde. Beiträge für Religionspädagogik und Ökumene, hrsg.v.G.Orth, Münster 2004
  • Ökumene und Religionswissenschaft (zus. mit U.Tworuschka) Stuttgart 2006.

Herausgeber bzw. Mitherausgeber

  • Panorama. International Journal of  Comparative Religious Education and Values ( zusammen mit M. Kwiran, Editor, and K.Goßmann, P.Schreiner ), Braunschweig 1993ff.
  • Aneignung und Vermittlung. Beiträge zu einer Theorie und Praxis religionspädagogischer Hermeneutik ( zusammen mit Christoph Th. Scheilke ), Gütersloh 1995
  • Sterben und Tod in Europa ( zusammen mit K.Feldmann, F.Johannsen ), Neukirchen 1998
  • Hoffnung lernen/ Gerechtigkeit lernen/Versöhnung lernen. Schulbücher für das 5.-9.Schuljahr ( zusammen mit I. Baldermann und H. Ruppel ), Stuttgart 1998ff
  • Religion und Bildung im kulturellen Kontext. Analysen und Perspektiven 

ausgewählte Beiträge in Buchveröffentlichungen

  • Was gilt in der Kirche ? Über die Rolle des 'papierenen Papstes', der Ämter und des 'Volkes Gottes' in der evangelischen Kirche, in: Heinz-Jürgen Görtz/Friedrich Johannsen (Hg.), Was uns prägt – was uns wichtig ist. Evangelische und katholische Theologen im Gespräch, Hannover 1995, S.59-69
  • Einführung in die Behandlung des Schwerpunktthemas Aufwachsen in schwieriger Zeit, in: EKD (Hg.):Aufwachsen in schwieriger Zeit. Kinder in Gemeinde und Gesellschaft. Gütersloh 1995, S. 115-127
  • Vor einer neuen Reform des religionspädagogischen Studiums ? in: U.Becker - Chr.Th. Scheilke (Hg.),Aneignung und Vermittlung. Beiträge zu Theorie und Praxis einer religionspädagogischen Hermeneutik ( für Klaus Goßmann ), Gütersloh 1995, S.281-288
  • Christusglaube und interreligiöse Begegnung- Positionen und Zukunftsperspektiven, in: Interreligiöse Erziehung 2000. Die Zukunft der Religions- und Kulturbegegnung hrsg.v. J.Lähnemann, Hamburg1998, S. 70-78: wieder abgedruckt in: P. Schreiner und Chr.Th. Scheilke (Hg.): Interreligiöses Lernen, Münster 1998, S.74-80.
  • Die Erziehungs- und Bildungsarbeit der Evangelischen Kirchen in der DDR im ökumenischen Kontext, in: Comenius-Institut (Hg.): Christenlehre und Religionsunterricht. Interpretationen zu ihrer Entwicklung 1945-1990. Weinheim 1998, S.199-213.
  • The history of education in the World Council of Churches – a brief survey, in: Education Newsletter No.2, 1998, S. 3-5
  •  Peter Biehl zu Ehren - der Versuch einer laudatio, in: B.Dressler, F.Johannsen, R.Tammeus (Hg.) Hermenutik, Symbol, Bildung. Perspektiven der Religionspädagik seit 1945, Neukirchen 1999, S.9-14
  • Sterben und Tod in der Lebenswelt und Lebensgeschichte von Kindern. Annäherungen aus religionspädagogischer Sicht, in: U. Becker/ K. Feldmann/F. Johannsen (Hg.): Sterben und Tod in Europa, Neukirchen 1998, S.29-24; wieder abgedruckt in: Christenlehre-Religionsunterricht, 4,2000, S.15-18.
  • Auf dem Wege zum ökumenischen Lernen, in: R. Lachmann/Horst F. Rupp (Hg.): Lebensweg und religiöse Erziehung, Religionspädagogik als Autobiographie Bd. 3, Weinheim 2000, S.65-82.
  • Bildung und kirchliche Entwicklungszusammenarbeit im Kontext von Theologie und Ökumene – eine Skizze, in: Von Bildern und Botschaften. Entwicklungsbezogene Publizistik im Übergang, Festschrift für Hans Norbert Janowski, EED Dialog 1, Bonn 2002, S.21-29
  • Intentionen und Perspektiven für Eine Welt im Hinblick auf Jugendarbeit und Schule, in:
  • M.Cordes, J.Filbir, I.Petersen (Hg.): Schule-Jugendarbeit-Kirche, Hannover 2003, S.123 -132
  • Ecumenical Formation, in: A History of the Ecumenical Movement, Vol.3 ( 1968-2000 ), ed. by J. Briggs, M.A.Oduyoye, G.Tetsis, Genf 2004,  S.175-193
  • Ökumenisches Lernen, in: Wissen klären, Bildung stärken. 50 Jahre Comenius-Institut. Münster 2004, S. 285-259 (zusammen mit K.Goßmann)
  • Notizen zur Vorgeschichte einer ökumenischen (und internationalen) Religionspädagogik, in: Lernen durch Begegnung. Jahrbuch für Religionspädagogik, Bd.21,2005, S.177-188
  • Die ökumenische Bewegung als Anwalt des Kindes – oder: Wie das Kind in die Ökumene kam, in: „Vielleicht hat Gott uns Kindern den Verstand gegeben“. Ergebnisse und Perspektiven der Kindertheologie. Jahrbuch für Kindertheologie, Band 5,Stuttgart 2006.S.49-55
  • Fragende Kinder - suchende Erwachsene. Gemeinsames Lernen zwischen  den Generationen, in: Christine Burbach/Friedrich Heckmann (Hg.): Generationenfragen. Theologische Perspektiven zur Gesellschaft des 21.Jahrhunderts. Göttingen 2007, S.177-185
  • Artikel ‚Kinder’ und ‚Ökumene’ in: Britta Hübener/Gottfried Orth (Hg.): Wörter des Lebens. Das ABC evangelischen Denkens. Stuttgart 2007, S.124-128 bzw.S.172-176
  • Mit der Religionspädagogik im Gespräch: Auf dem Wege zum Lernen für eine bewohnbare Erde, in: Michael Wermke (Hg.): Keine Pflicht, aber Kür. Beiträge aus Theologie und Pädagofik. Festschrift für Klaus Petzold. Jena 2007,S.269-278
  • Die Autorität der Leidenden anerkennen: neue Impulse für ökumenisches Lernen? Eine Skizze, in: Dagmar Heller/Christina Kayales/Barbara Rudolph/ Gert Rüppell/Heinrich Schäfer (Hg.): „Mache dich auf und werde licht!“ Ökumenische Visionen in Zeiten des Umbruchs. Festschrift für Konrad Raiser. Frankfurt 2008,S.164-171
  • Auf dem Wege zu einem transformativen Verständnis von Gerechtigkeit. Anstöße aus der Ökumene, in: Ulrich Becker/Dietmar Bolscho/Christine Lehmann(Hg.): Religion und Bildung im kulturellen Kontext. Analysen und Perspektiven für transdisziplinäres Begegnungslernen. Harry Noormann zum 60. Geburtstag. Stuttgart 2008, S.93-100
  • Werte-Erziehung im Kontext ökumenischen Lernens, in: Reinhold Mokrosch/Arnim Regenbogen(Hg.), Werte-Erziehung und Schule. Ein Handbuch für Unterrichtende. Göttingen 2009,S.313-319